Das Team von "Bergwelt Tirol- Miteinander erleben"

Die Projektleitung

Themenmanagement Ski- und Snowboardtouren, Freeride

© Land Tirol

Dieter Stöhr

Land Tirol Gruppe Forst

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

dieter.stoehr@tirol.gv.at

Tel.: +43 512 508 4501

Dieter Stöhr ist seit mehr als 25 Jahren bei der Gruppe Forst, Amt der Tiroler Landesregierung  tätig und zentral für das Programm "Bergwelt Tirol - Miteinander erleben" verantwortlich. Wenn der promovierte Forstingenieur, staatlich geprüfte Bergführer und Bergretter sich nicht bei seiner Arbeit engagiert, dann ist er in seiner Freizeit im Sommer beim Klettern oder im Winter beim Skibergsteigen in den Bergen unterwegs. Sein Wissen im Bereich der Forstwirtschaft, Ökologie und dem Natursport setzt er nun gezielt dafür ein, Konflikte im Naturraum zu reduzieren.

Themenmanagement Mountainbike

© Land Tirol

Lars Lotze

Land Tirol Gruppe Forst

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

lars.lotze@tirol.gv.at

Tel.: +43 512 508 4603

Lars Lotze ist seit 2 Jahren bei der Gruppe Forst, Amt der Tiroler Landesregierung im Fachbereich Landschaftsdienst tätig und Ansprechpartner für das Tiroler MTB Modell. Der Deutsche ist 2005 für das Sportmanagement und Tourismusstudium nach Tirol gekommen. Nach einigen Stationen im Ausland, unteranderem als Bike-Guide auf Teneriffa, hat es ihn doch immer wieder zurück nach Tirol gezogen. Wie man sich denken kann verbringt der ausgebildete MTB Guide seine Freizeit meistens auf dem Mountainbike. 

Themenmanagement Klettern/ Klettersteig

Copyright Land Tirol

Florian Glatzl

Land Tirol Gruppe Forst

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

Florian.glatzl@tirol.gv.at

Tel.: +43 512 508 4605

Florian Glatzl ist nach dem Studium an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien zum Landschaftsdienst gekommen und deckt dort die Bereiche Klettern, Klettersteige, Wandern und Rodeln ab. Als Mitglied beim österreichischen Nationalteam in Naturbahnrodeln und als begeisterter Bergsteiger, liegt ihm der Einsatz für eine konfliktfreie und umweltfreundliche Bewegung in der freien Natur besonders am Herzen.  

Nach oben