© Land Tirol

Pistentouren sicher & fair

Es führt einerseits zu Konflikten, wenn Pistentourengeher die mit hohem Aufwand durchgeführte Pistenpräparierung beeinträchtigen oder die Sicherheit der abfahrenden Pistenbenützer gefährden. Andererseits bergen moderne Präparierungstechniken und Beschneiungsanlagen große Gefahren für die Pistentourengeher.

Ohne jedoch gesetzliche Regelungen zu forcieren sondern vielmehr auf die Gebote der gegenseitigen Fairness im Sport vertrauend und die Freiheit bei der Sportausübung wahrend, erarbeitete die Sportabteilung des Landes Tirol bereits 2005 mit den betroffenen Interessenvertretern in Tirol konsensual eine für alle Beteiligten tragbare Lösung: Das Tiroler Modell "Pistentouren Sicher & Fair" funktioniert, wenn sich alle Aktiven an die Spielregeln des Pistentourensports halten.

© Land Tirol
Übergang von Hellblau auf Weiß.

Die Basis der genannten Spielregeln des Pistensports bieten die folgenden 10 Empfehlungen des Österreichischen Kuratoriums für alpine Sicherheit:

1. Warnhinweise sowie lokale Regelungen beachten.

 

2. Der Sperre einer Piste oder eines Pistenteils Folge leisten.

Beim Einsatz von Pistengeräten – insbesondere mit Seilwinden– oder bei Lawinensprengungen etc. kann es zu lebensgefährlichen Situationen kommen. Pisten können daher aus Sicherheitsgründen für die Dauer der Arbeiten gesperrt sein.

 

3. Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen.

 

4. Die Piste nur an übersichtlichen Stellen und mit genügend Abstand zueinander queren.

 

5. Frischpräparierte Pisten nur im Randbereich befahren.

Über Nacht festgefrorene Spuren können die Pistenqualität beeinträchtigen.

 

6. Bis 22:30 Uhr oder einer anderen vom Seilbahnunternehmen festgelegten Uhrzeit die Pisten verlassen.

 

7. Sichtbar machen.

Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht Stirnlampe, reflektierende Kleidung etc. verwenden.

 

 

8. Bei besonders für Pistentouren gewidmeten Aufstiegsrouten/Pisten nur diese benützen.

 

9. Hunde nicht auf Piste mitnehmen.

 

10. Ausgewiesene Parkplätze benutzen und allfällige Parkgebühren entrichten.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
* - Pflichtfeld
*


*
Nach oben