© Land Tirol
Objektschutzwald
© Land Tirol
Objektschutzwald
© Land Tirol
Objektschutzwald

„Oft merkst nit, dass’d z’weit gehst!“

Waldabfahrten sind vor allem nach intensiven Neuschneefällen sehr beliebt. Kaum jemand denkt dabei daran, dass in lichten Wäldern und auf Schlagflächen meistens auch junge Bäume unter der Schneedecke versteckt sind. 

Hast du dir schon einmal überlegt, was Ski und Snowboard dort anrichten können?

© Land Tirol
grau weiße Schräge zur optischen Gestaltung.

Ist das Skifahren im Wald eigentlich erlaubt?

 Nach dem Österreichischen Forstgesetz ist das Skifahren im Wald grundsätzlich erlaubt, allerdings gibt es wichtige Ausnahmen:

  • Verjüngungsflächen mit Bäumen kleiner als 3 m und
  • Wälder im Nahbereich von Skipisten und Aufstiegsanlagen

dürfen nicht befahren werden.

© Land Tirol
Ein Schutzwald, der mit einem Schutzzonenschild markiert ist.
© Land Tirol
Ein wahrscheinlich durch Skikanten verursachter Schaden an einem Jungbaum.
© Land Tirol
Ein wahrscheinlich durch Skikanten beschädigter Jungbaum.

Verursachen Skifahrer und Snowboarder Schäden am Jungwald?

Solange die kleinen Bäume unter der Schneedecke verborgen sind oder so klein sind, dass sie nicht als Hindernis erkannt werden, können Skifahrer und Snowboarder schwere Schäden an den jungen Bäumen verursachen.

Meistens wird die dünne Rinde durch die scharfen Kanten regelrecht abgeschält, die offenen Wunden sind dann Eintrittsstellen für holzzerstörende Pilze (Rotfäule). Das kann bedeuten, dass der Baum scheinbar ganz normal wächst und erst nach einigen Jahrzehnten durch die Zerstörung des Holzkörpers zusammenbricht.

Wiederholte Skikantenschäden können zum Absterben der jungen Pflanzen führen.

Was bedeutet das für die Schutzwirkung des Waldes?

Gerade in Wäldern, die Siedlungen und Verkehrswege vor Naturgefahren schützen (Objektschutzwälder), ist das Vorhandensein junger Bäume wichtig für die Nachhaltigkeit der Schutzwirkung. Wenn alte Bäume absterben, sollten junge Bäume bereits startbereit sein, um die Schutzwirkung möglichst rasch wieder zu übernehmen. Jede Verzögerung des Wachstums oder Beschädigung kann die Schutzwirkung beeinträchtigen.

© Land Tirol
Sicht auf einen Hof innerhalb eines Waldes.
© Land Tirol
Verschneiter Hochgebirgswald. Im Hintergrund mit Wolken bedecktes Tal.

Tiroler Ski- und Snowboardtourenkonzept

Bei der Erstellung des Tiroler Ski- und Snowboardtourenkonzeptes haben wir uns gemeinsam mit Wildökologen, Jägern und Naturschutzxperten intensiv mit den Auswirkungen von Ski- und Snowboardtouren auf Flora und Fauna im Gebirge auseinandergesetzt.

Wenn du weitere Informationen zu den Schutzgütern benötigst und wissen willst, wie wir zur Auswahl unserer Schutzgüter gekommen sind, findest du alle Grundlagen im unten zum Download bereitgestellten Tiroler Ski- und Snowboardtourenkonzept.

 

 

Kontakt:

Anna Koch

Land Tirol - Abteilung Waldschutz

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

info@bergwelt-miteinander.at

Tel.: +43 512 508 4609

Nach oben