© Land Tirol
Schutzgut: Birkhuhn
4 - 1
© Land Tirol
Schutzgut: Hirsch
4 - 2
© Land Tirol
Schutzgut: Schutzwald
4 - 3
© Land Tirol
Schutzgut: Steinbock
4 - 4

Schutzgüter

Natur erleben - Bewegung in der Natur  - eins sein mit der Natur.

Bei allen Natursportarten steht die Natur in der Motivation der Menschen, die sich draußen bewegen ganz vorne. Niemand will die Natur, die so wichtig ist für das eigene Erleben, beeinträchtigen. Trotzdem hat unsere Bewegung in der Natur auch Auswirkungen. Durch die Ausweisung von Schutzzonen in der Landschaft wollen wir auf Lebensräume besonders schützenswerter Tierarten und auf spezielle Rechte anderer Naturnutzer hinweisen. Verantwortungsvolle Sportausübung bedeutet auch Respekt vor der Natur und den Rechten anderer. 

"Am Gipfel ist man spätestens um 14:00 Uhr, damit genug Zeit für die Abfahrt bleibt und genug Zeitreseven im Fall eines Unfalls vorhanden sind."

© Land Tirol
Übergang von Hellblau auf Weiß.
Birkhahn im Flug
Birkhahn fliegt los.
Mehrere Hirsche bei der Fütterung
Hirsche fressen an einer Wildfütterung.
Steinbock im Schnee
Ein Steinbock in einem Schneefeld.
Verschneiter Hang mit Schutzwald
Ein winterlicher Hang mit einem Schutzwald.
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
* - Pflichtfeld
*


*

Kontakt:

Anna Koch

Land Tirol - Abteilung Waldschutz

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

info@bergwelt-miteinander.at

Tel.: +43 512 508 4609

Nach oben