MOTIVATION

Bewegung in der Natur liegt im Trend. Viele neue Sportarten machen die Natur für immer mehr Menschen erlebbar. Das macht Tirol für viele Menschen attraktiv und auch unser Tourismus profitiert von dieser Qualität. Die vielfältigen Sportmöglichkeiten und die Bewegungsfreude der Tirolerinnen und Tiroler sind auch eine wesentliche Ursache ihrer überdurchschnittlichen Gesundheit.

Die Beanspruchung der Natur führt aber auch zu Konflikten. Mountainbiker auf Wanderwegen, Schitourengeher, die unabsichtlich das Wild aus ihren Ruhegebieten herausjagen und Sportkletterer, die die Wiesen der Bauern niedertrampeln. Meist sind es einzelne schwarze Schafe, die ein konfliktfreies Miteinander in der Natur schwierig machen.

Das Programm "Bergwelt Tirol - Miteinander erleben" will bei Natursportarten Wege einer naturnahen und konfliktfreien Nutzung der Natur aufzeigen.

Partner

Das Programm „Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“ bringt verschiedene NaturnutzerInnen zusammen und versucht einen Interessenausgleich zu erreichen. Damit das auch funktioniert, arbeiten folgende Institutionen am Gesamtprogramm mit:

Logo des Land Tirols.
"Tirol Unser Land" auf quadratischem rotem Hintergrund, rechts oben überlappend tiroler Adler.
Tirol logo
Logo des Landes Tirol. Bestehend aus dem Wort "Tirol" auf rotem viereckigem Hintergrund.
Logo des österreichischen Alpenvereins
Schrift mit kreisförmig und grün hinterlegter Edelweißblüte.
Logo des Tiroler Jagdverbandes
Besteht aus Hirschgeweih und Schädel. Innerhalb des Geweihs befindet sich kleiner der Tiroler Adler.
Landeswirschaftskammer logo
Grünes "l" und "k" mit Schrift.
Logo der Wirtschaftskammer Tirol
"WKO"-Buchstaben mit roten quadratischem Hintergrund, daneben der Tiroler Adler.
© Land Tirol
grau weiße Schräge mit Wintersporticons zur optischen Gestaltung

NEWS / AKTUELLES

05.01.2021
Pistentouren-Befragung

Teilnehmen und GEWINNEN!

14.12.2020
Sattelberg - neue Aufstiegsroute

Am wohl beliebtesten Skitourenberg Tirols gibts jetzt eine...

14.12.2020
Versicherung für Liftbetreiber

Aktuelle Presseaussendung des Landes Tirol.

Nach oben