Tourengeher folgt einer Spur durch einen Tiefschneehang Richtung Gipfel bei strahlendem Sonnenschein. © C. Silberberger, Wildschönau Tourismus
Blick auf die winterliche Bergkette zwischen Großer Beil und Lämpersberg. © C. Silberberger, Wildschönau Tourismus
Almhütte oberhalb der Waldgrenze in tief verschneiter Winterlandschaft mit zahlreichen Skispuren. © C. Silberberger, Wildschönau Tourismus

Skitourenregion Wildschönau

Die Wildschönau ist eines der schönsten Tourengebiete der Kitzbühler Alpen. Das Naturerlebnis abseits der Piste und die einsam in den Schnee gezogenen Spuren machen den besonderen Reiz aus. Idyllische Hütten beim Aufstieg, Gipfelerlebnisse bis 2300 Meter und tolle Bergpanoramen sind die Highlights, bevor wahlweise über sanfte oder anspruchsvolle Hänge zurück ins Tal gefahren wird.

Die Popularität dieses Tourengebietes nahm im Zuge des generellen Skitouren-Booms zu und führte leider immer wieder zu Konflikten. Besonders das Parken entlang der Straße führte zu großen Problemen - im schlimmsten Fall wären Einsatzfahrzeuge nicht mehr durch gekommen. Der lokale Arbeitskreis einigte sich daher auf die Errichtung neuer, gebührenpflichtiger Parkplätze und auf die Ausweisung von mehreren Wildschutzzonen.

Schutzgüter

Nach den Grundsätzen des „Tiroler Ski- und Snowboardtourenkonzeptes“ gibt es verschiedene Schutzgüter für die entsprechende Schutzzone ausgewiesen werden können. Der lokale Arbeitskreis in der Wildschönau hat sich 2022 auf insgesamt 8 solcher Flächen für

geeinigt, welche von Wintersportler*innen nicht betreten bzw. befahren werden sollen!

Die Schutzzonen befinden sich in besonders geeigneten Lebensräumen und Wintereinständen der Wildtiere. Ihre Positionen, Formen und Größen basieren auf den Erfahrungen der lokalen Jägerschaft, sowie wildökologischen Modellierungen und stellen meist einen Kompromiss mit etablierten Auf- und Abfahrtsrouten von Wintersportler*innen dar. 

Digitale Karten

Alle relevanten Informationen für die digitale Tourenplanung.

Wir bemühen uns Informationen über Wald- und Wildschutzzonen in den digitalen Karten der gängigen Tourenportale zu integrieren. Häufig dient die OpenStreetMap (OSM) als Kartengrundlage der verschiedenen Outdoor-Apps. In der OSM sind die Schutzzonen ab einer gewissen Zoomstufe bereits verfügbar.

Tipp:
Das Land Tirol bietet mit TirisMobile für Wintersportler ein tolles Werkzeug zur Tourenplanung! Alle Schutzzonen für Wald und Wild, die wir im Arbeitskreis vereinbart haben, gibt's hier.

 

Panoramatafeln

An den teilweise neu errichteten Parkplätzen für Tourengeher*innen wurden Panoramatafeln aufgestellt, in denen die naturverträglichen Skitourenrouten und die Wildschutzzonen dargestellt sind. Die fotorealistische, dreidimensionale Darstellung des Geländes erleichtert die Orientierung und trägt somit auch zur Sicherheit bei. Verhaltensregeln zum Schutz von Wald und Wild, Beschreibungen der Schutzgüter und Hinweise zur Notfallausrüstung vom Partner der Bergrettung Tirol runden die Informationen ab.

Panoramatafel Bereich Gern

Feldalphorn bis Breiteggspitze

Schwaigberghorn bis Lämpersberg

Beschilderung

Schutzzonen werden im Gelände nur an Stellen ausgeschildert, wo ein unmittelbarer Kontakt zu einer Skitour besteht. Auch die Richtungspfeile, die ein Umgehen/Umfahren ermöglichen, werden nur sehr sparsam eingesetzt. Die Beschilderung beschränkt sich generell auf den Bereich unterhalb der Baumgrenze.

Die Richtungsschilder bedeuten nicht, dass die vorgeschlagenen Routen vor Lawinen und anderen Naturgefahren gesichert sind. Diese Beurteilung liegt in der Eigenverantwortung der Skibergsteiger.

 

ÖAV Wörgl-Wildschönau

Die Sektion Wörgl-Wildschönau des Österreichischen Alpenvereins berichtet in ihrem Programmheft für 2023 über das Lenkungsprojekt:

ÖAV Wörgl-Wildschönau Programmheft - Seiten 9 bis 11 als PDF

ÖAV Wörgl-Wildschönau Programmheft (Flipbook)

Der Arbeitskreis "Skitourenregion Wildschönau"

Beim Tiroler Ski- und Snowboardtourenkonzept ist es uns ein besonderes Anliegen, dass alle Akteure gleichberechtigt bei allen Maßnahmen mitreden und ihre Anliegen vertreten dürfen. Im Arbeitskreis Wildschönau ist uns das bisher sehr gut gelungen und wir hoffen, dass durch die Vielfalt der Akteure auch alle Interessen ausgewogen berücksichtigt wurden.

Im Arbeitskreis vertreten sind:

  • Gemeinde Wildschönau
  • Österreichische Bundesforste AG
  • Toursimusverband Wildschönau
  • Bergwacht
  • Bergrettung
  • Alpenverein 
  • Jägerschaft
  • Berg- und Skiführer
  • Grundeigentümer
  • Bergbahnen Wildschönau

Kontakt:

Klaus Pietersteiner

Land Tirol - Abteilung Waldschutz

Bürgerstr. 36, 6020 Innsbruck

klaus.pietersteiner@tirol.gv.at

Tel.: +43 512 508 4605

Nach oben